TOP
Küche & Keller
Aus der PETRI NEWS 230-2020

James Fond 008
 

Vom Weihnachtsbraten

Glauben Sie mir; ich habe nichts gegen Veganer und schon gar nicht gegen Vegetarier, schliesslich muss ich ja nicht an deren Tisch sitzen. Man erlaube mir einfach zu sagen, dass ich der Meinung bin, dass eine ausgewogene Ernährung letztendlich sicher gesünder ist. Veganer streichen ja sogar den so gesunden Bienenhonig vom Essplan – weil er vom „Tier“ ist. Als solches habe ich eine Biene noch nie gesehen, da fehlt mir einfach offenbar die Fantasie.
Sicher muss nicht alle sieben Tage Fleisch auf dem Teller liegen und sowieso ungesund ist es, jeden Tag nur Fleisch und kein Grünzeug zu vertilgen. Umgekehrt ist auch gefahren!

An Weihnachten gibt es an unserem Tisch ein Schüfeli vom Schwein mit Dörrbohnen und einer guten Kartoffel am Neujahr die traditionelle, geräucherte Rindszunge mit einem feinen Kartoffelstock (nicht mit dem Butter sparen!) und einer Kapernsauce. An Weihnachten trinken wir, dazu passend, einen einheimischen Pinot Noir. Gerne ein Oberembracher (die Trauben wachsen 200 Meter weg von unserem Heim) oder ein Worrenberger vom David Erb in Volken. Am Neujahr darf’s dann entweder ein Barolo aus dem Piemont, z.B. von Scarpa oder auch ein kräftiger Franzose, gerne aus dem Süden (die grossen Burgunder und Bordeaux sind leider nicht mehr in meiner Preisklasse, habe aber zum Glück noch einiges von 1985 und 1990 im Keller). Einzig Schwander offeriert manchmal „handfestes“ aus Frankreich zu einem für mich zahlbaren Preis. Die bis gegen 15 ° Alkohol extrahierten Südländer mag ich nicht, vor allem dann nicht, wenn sie bei der Weinbereitung noch so viel Holzschnitzel dazu geben, dass ich das Gefühl habe, ich müsse dazu noch eine Bandsäge bereit haben.

Sind allerdings Kinder am Tisch eignet sich ein Fondue Chinoise am besten. Aber bitte nicht das Gefrorene von der Migros, das ist gruuuusig. Kaufen Sie frisches Fleisch am Stück. Nebst Rind und Kalb auch vom Lamm, selbst ein Kalbsnierchen oder eine Kalbsleber darf dabei sein. Schneiden Sie es frisch auf, dünnste Lappen sind eh nicht fein. Vorweg sogar etwas festes Fischfleisch (Boudroie) und aus Budgetgründen halt auch Hühnerbrüste oder Straussenfilet. Und was die Sösseli betrifft; gönnen Sie sich und den Kindern etwas. Ziehen Sie eine frische Mayonnaise auf und geben noch ein Chübeli Sour Cream dazu, das macht sie Sauce leichter. Und dann einfach aufteilen und mit Curry oder Knoblauch, Kräuter, Wasabi oder einem Mix vermischen. Sie werden sehen, die Jungmannschaft ist mit Begeisterung dabei und das macht’s doch auch aus, oder?

In Sachen Festessen steht ja ohnehin das gesellige Zusammensein im Vordergrund, schon darum also keine aufwendige Menus, welche die Hausfrau oder den Hauskoch über die Masse hinaus strapazieren. Auch ein feiner Kartoffelsalat mit Wienerli und frischem Bier für die Grossen und Himbeersirup für die Kleinen kann das bringen, was ein Festessen bringen soll.


 

Lesen Sie frühere Kolumnen aus Küche&Keller:
 

Vom Weihnachtsbraten Petri News 230 2020
Frühlings- oder Herbstmarkt? Petri News 229 2020
Von Schafen und Lämmern Petri News 228 2020
Dichtung & Wahrheit Petri News 227 2020
Kalbs-Kutteln Petri News 224 2019
Frischlachs Petri News 223 2019
Forelle blau oder hellblau? Petri News 222 2019
Die Frühlings-Symbiose Petri News 221 2019
Vom Käse und vom Süssen Petri News 220 2019
Endlich wieder mal Kaninchen Petri News 218 2019
Der Weihnachtsbraten Petri News 217 2018
Convience Food Petri News 216 2018
Goldener Herbst Petri News 215 2018
Grillzeit - Kokelzeit Petri News 214 2018
Frühling Petri News 213 2018
Es Salötli Petri News 210 2017
Brasato al Pape Clement 75 Petri News 209 2017
Tomaten Petri News 208 2017
Bannock, das Trapperbrot Petri News 207 2017
Gemeinheiten auf dem Teller Petri News 206 2017
Blumenkohl Petri News 204 2016
Brot - Einfach Brot Petri News 203 2016
Wenn der Hirsch röhrt Petri News 202 2016
Primetime Petri News 201 2016
Auch der Sommer hat seinen Reiz Petri News 200 2016
Ohne Salz wäre... Petri News 199 2016
Cuccina subito Petri News 197 2016
Weihnachtsbraten Petri News 196 2015
Coquilles Saint-Jacques Petri News 195 2015
Bodymassindex Petri News 194 2015
Chimichurri Petri News 193 2015
Eine Ode an das Ei Petri News 192 2015
Achtung, giftig! Petri News 191 2015
Sprüche und Lacher Petri News 189 2015
Einiges Weinwissen Petri News 188 2014
Alle Esser töten Petri News 187 2014
Dekoration Petri News 186 2014
Saure Früchte Petri News 185 2014
Zuviel des Guten Petri News 184 2014
Gut Gewürzt Petri News 183 2014
Zurück zur Suppe Petri News 181 2014
Währschaft Petri News 180 2013
Nüsslisalat Petri News 179 2013
Zucchetti einmal anders Petri News 178 2013
Scheiss Industrie-Bio! Petri News 177 2013
Königsmonat Mai Petri News 176 2013
Grüner März Petri News 175 2013
Kein kalter Käse Petri News 173 2013
Sous Vide - auch für den Hobbykoch Petri News 172 2012
Homemade Smoking Petri News 171 2012
Warum verstehen Frauen weniger vom Wein? Petri News 170 2012
Holunder oder Holler Petri News 169 2012
Köstliches Risotto Petri News 168 2012